Nieuwsticker

Muslime in Panik

Muslime haben den Kopf eine lange Zeit in den Sand gesteckt. Durch die Entstehung und den Erfolg des IS (Islamischer Staat) in Irak und Syrien erschüttert ihr eigenes Selbstbild nun in seinen Grundfesten. IS nutzt Strategien wie Mohammed die benutzt, anerkannt und fur seinen Anhänger aufgezeichnet hat um zu verbreiten und erfolgreich mit dem Islam auszutragen.

Die Strategie ist zweigliedrig:
a. man versucht zuerst die freundliche Einladung zum Islam (Dawah). Wenn das nicht klappt, b. versucht man den Menschen mit Gewalt und Einschüchterung dem Islam zu unterwerfen (“kleiner” Jihad).

Viele Muslime wussten das, aber sie sind meistens in einem etwas moderateren islamischen Umfeld aufgewachsen. Das brutale Gesicht der gewaltsamen Eroberungsseite (niet helemaal zeker of Engels correct is) des Islams blieb somit auf sicherem Abstand oder wurde zum Beispiel als fairer Kampf gegen den westlichen Imperialismus abgetan.

Der Islam war auch in vielen Herkunftsländern in einem Schlafzustand. Die Scharia-Rechtsprechung wurde nicht oder nur teilweise angewendet. Indessen bilden diese Rechtsvorschriften allerdings das Skelett des Islams als Organisation. Der Islam war daher in einer viel „wässerigen“ Form vorhanden in vielen Ländern aus denen Muslime stammen die jetzt im Westen wohnen.

Im Islam ist bereits seit 100 Jahren eine Bewegung erkennbar die versucht alten Werte wieder herzustellen. Ich werde hier nicht in Details gehen. Was wichtig ist, ist, dass diese Entwicklung nun auf Vordermann ist um den Islam und die islamische Welt, wie sie ist, umzugestalten. Diese Entwicklung ist offenbar deutlich die Aufmerksamkeit vieler Muslime entgangen. Sie werden erstaunt sein, wenn Sie einem Muslime diese einfache Frage stellen: “Gab Mohammed immer Befehl zum Mord?”. Sie können davon ausgehen, dass viele Menschen diese Frage mit „nein“ beantworten werden. Konfrontiert mit Texten aus dem Koran, in der die Frage mit „ja“ beantwortet wird, bringt sie immer in Verwirrung oder wird sie in einer defensiven Haltung drängen. Es gibt dann unterschiedliche Reaktionen wie: “Das war zu Kriegszeiten” oder “Sie können den Koran nicht verstehen, wenn Sie kein Muslime sind”. Die Tatsachen sprechen aber Bände. ??? Engels is onduidelijk hier.

Und jetzt, mit dem Emporsteigen des „Islamischen Staats“, werden die Muslime panisch. „Der IS ist nicht islamisch“ lautet nun ihre Verteidigung. Das ist ein Missverständnis: Islamischer Staat folgt ziemlich genau die Strategie die Mohammed gepredigt hat. Der Islamischen Staat ist der Islam in seiner reinsten Form und in dieser ursprünglichsten Form hat Mohammed den Islam auch seinen Anhängern vorgeschrieben.

Viele Muslime scheinen zu glauben, dass der moderate Islam, wie sie ihn immer erlebt haben, den wahren Islam ist. Nicht nur ihren Unkenntnis über den Islam hat eine Rolle gespielt. Viele Muslime zitieren kleine Stücke Korantext mit einer friedfertigen Bedeutung. Sie behaupten hiermit zu beweisen, dass der Islam eine friedliche Religion ist. Was sie gewöhnlich nicht wissen, ist dass – wenn Texte einander widersprechen – der Islam vorschreibt, dass die ältesten Texte ihre Gültigkeit verlieren. Das nennt man „für null und nichtig erklären“. Und die späteren Korantexte zeigen tatsächlich nicht die friedfertigen sondern die kriegerischen, imperialistischen und rücksichtslosen Bedeutungen. Mohammed als grausamer Befehlshaber der Armee ist der wahre Mohammed. Die Erklärung für das Verhalten des IS ist natürlich hierauf zurückzuführen.

Sie verstehen jetzt auch die Verwirrung und Panik unter den Muslimen. Der Gedanke, das der IS richtig, obwohl islamisch, …. vertragen Muslime oft nicht. Geen idee wat er in Engels staat = steenkolen-Engels Das gilt natürlich nicht für alle Muslime. Viele wissen, dass der Islamischen Staat den wahren Islam fördert und auch unterstützt. Hauptsächlich die kulturellen oder moderaten Muslime und auch viele ehemaligen Muslime sind diejenigen, die mit dem islamischen Charakters des IS nicht umgehen können.

Diese Panik wird von Muslimen in Verschwörungstheorien über Israel und den Vereinigten Staaten zum Ausdruck gebracht. Muslimen, von denen wir bis vor kurzem dachten dass sie vernünftig und verwestlich waren. Oder (eine andere Masche), man beschuldigt einfach den Islamkritiker.

Ich habe Mitleid mit diesen “Muslime”. Echt. Sie wurden jetzt mit der harten und unangenehmen Realität ihrer Religion konfrontiert. Allerdings, wo Medien, Politiker und wohlmeinenden Islambeschöniger sehr weit gehen mit der Behauptung „Muslime sind in Panik“, über den Kern und das Wesen des Islams und den Islamischen Staat, so wäre das ein falscher Ansatz. (Engels soms moeilijk te begrijpen)

Durch die Lage …………………….. (geheel onduidelijk wat hier staat) verstärkt jene Muslime die Natur des Islams zu leugnen. Derjenige mit einem klaren Blick, wird einsehen, dass es Zeit ist sich der Realität zu stellen. Diese Menschen profitieren nicht von entschuldigen und versöhnen/beruhigen (keuze maken, weet niet wat bedoeld is) . Sie profitieren von einem fairen und sachlichen Bild des Islams. Somit wird der gesamte Westen Vorzüge geniessen.

 

Doe mee met 5.720 andere volgers

Reageer ook

Vul je gegevens in of klik op een icoon om in te loggen.

WordPress.com logo

Je reageert onder je WordPress.com account. Log uit / Bijwerken )

Twitter-afbeelding

Je reageert onder je Twitter account. Log uit / Bijwerken )

Facebook foto

Je reageert onder je Facebook account. Log uit / Bijwerken )

Google+ photo

Je reageert onder je Google+ account. Log uit / Bijwerken )

Verbinden met %s

%d bloggers liken dit: